ein plädoyer für weniger hast.

Das Schöne am Leben in einer Großstadt ist die visuelle Abwechslung. Das Auge hat immer etwas zu entdecken. Der Haken an der Sache ist jedoch: Wir haben in der Regel keine Zeit genau hinzuschauen. Wir fahren unsere bekannten und vertrauten Wege ab, um möglichst schnell irgendwo hin zu kommen und ja kein Risiko einzugehen uns zu verfransen. Beim Fahrrad fahren gucken wir auf die Straße, um nicht schon wieder unsere neuen Reifen am nächsten Flaschenhals zu verlieren und achten penibel auf den Verkehr, um nicht vom nächsten Rechtsabbieger umgemäht zu werden. In den Öffentlichen schauen wir auf das Handy oder ins Buch und beim Laufen müssen wir letztendlich auch nur von A nach B kommen und so hasten wir mit starren Blicken über die Fußgängerwege.

Es sei denn man hat frei und Zeit für Spaziergänge. Wie ich an diesem letzten Urlaubstag, der sich so klammheimlich hat angepirscht. Doch welch Glück, er schenkte einen Hauch von Sonne und so tat ich, was ich bisher zu selten tat: ich zog zu Fuß los. Mit Musik auf den Ohren, der Kamera in der Tasche, einem Kaffee in der Hand und Sonnenstrahlen im Gesicht. Aus Angst die Sonne während der Fahrt in der U-Bahn zu verlieren, entschied ich mich für die fußläufige Gegend, die mir zwar bekannter ist als, sagen wir mal, Schöneberg, aber, so stellte ich erneut fest, das Gute liegt so nah und ist gleichzeitig so unbekannt. Eben genau aus dem oben genannten Grund: zu wenig Zeit, zu wenig Bewusstsein für unsere Umgebung. Wir wählen die immer gleichen Wege, dabei könnten wir spielend einfach neue Bilder malen, würden wir nur öfter vom Wege abkommen. Mir ist es heute gelungen und so habe ich mich zwischenzeitlich in Seitenstraßen verloren mit dem Gefühl ganz woanders zu sein, als nur 20 Minuten von daheim. Großartig!

Also, lasst uns öfter vom Wege abkommen und Neues im Bekannten entdecken!

IMG_20150114_162522

keine zeit auf den frühling zu warten.

IMG_20150114_162001

ich stimme für all-over-häuser.

IMG_20150114_161921

türsteher.

IMG_20150114_161741

nach wie vor besetzt.

IMG_20150114_161642

irgendwie gruselig, die gute.

IMG_20150114_161341

auch diese freifläche wird verschwinden.

PicsArt_1421248544724

südstern.

PicsArt_1421248328745

altes berlin, schönes berlin.

IMG_20150114_162644

herzallerliebst.

PicsArt_1421248944452

mittendrin und doch so leer.

IMG_20150114_161017

kein kletterbaum.

 

IMG_20150114_162058

sie lauert schon.

kreuzberg

mehr farbe braucht die stadt.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s